Panel öffnen/schließen

Restmüllentsorgung

© Gemeinde Bischofswiesen

Der Restmüll wird in Bischofswiesen im Auftrag der Gemeinde von einem Privatunternehmer eingesammelt und zur Landkreisdeponie nach Winkl-Land gefahren. Von dort aus wird der Restmüll vom Landkreis Berchtesgadener Land mit dem Lkw zur Müllumladestation Freilassing-Hofham gebracht. Nach der Bahnverladung erfolgt der Mülltransport mit dem Zug nach Burgkirchen, um dort umweltfreundlich in der Müllverbrennungsanlage verbrannt zu werden.

Wir bitten jeden Benutzer der öffentlichen Abfallentsorgungseinrichtung die Abfallmenge und ihren Schadstoffgehalt so gering wie nach den Umständen möglich zu halten.

Bei kompostierbaren Abfällen (ungekochte, organische Küchenabfälle, außer Fleisch, Knochen und ähnliche tierische Bestandteile) und bei Grün- und Gartenabfälle empfehlen wir die Kompostierung auf dem anfallenden Grundstück.


Folgender Müll darf u. a. nicht in die Restmülltonne geworfen werden:

  • Bauschutt, Straßenaufbruch und Erdaushub
  • Abfälle aus Gewerbebetrieben, Gärtnereien, und sonstigen Gartenbau, soweit diese Abfälle wegen ihrer Art und Menge nicht in den zugelassenen Abfallbehältnissen gesammelt oder mit den Hausmüllfahrzeugen oder sonstigen Sammelfahrzeugen transportiert werden können
  • Sperrmüll
  • Klärschlamm und Fäkalschlamm
  • Papier, Glas, Dosen aus Weißblech und Aluminium, Verkaufsverpackungen aus Kunst- und Verbundstoff
  • Giftstoffe (Lack- und Farbstoffe, Haushaltsreiniger, Chemikalien usw.)


Als Wertstoffhof in Bischofswiesen steht die Mülldeponie in Winkl-Land, Am Bichlberg 3,
83483 Bischofswiesen, Tel. 08652 7891, zur Verfügung.

Altpapier wird über die Blaue Tonne, Dosen aus Weißblech und Aluminium und Verkaufsverpackungen aus Kunst- und Verbundstoff werden über den Gelben Sack vom Dualem System Deutschland (DSD) entsorgt.
Die Leerung erfolgt deshalb nicht von der Gemeinde Bischofswiesen, sondern von der Firma Josef Maltan, Storchenstr. 45, 83471 Schönau am Königssee, Tel. 08652 40 49.

Blaue Tonnen für Altpapier können bei der Gemeinde Bischofswiesen bestellt werden.

Gelbe Säcke bekommen Sie „auf Aufforderung“ mittels eines Zettels an der Papiertonne oder am (befüllten) Gelben Sack. Alle Gemeindeverwaltungen, Wertstoffhöfe, Müllfahrzeuge und auch das Landratsamt Berchtesgadener Land haben Gelbe Säcke vorrätig.

Für die Entsorgung von Giftmüll setzt der Landkreis Berchtesgadener Land regelmäßig ein Giftmobil ein. Die Termine werden öffentlich bekannt gemacht.

Bitte beachten Sie,

  • dass die Mülltonnen am Abholtag an der Bürgersteigkante, oder wo kein Bürgersteig vorhanden ist, am äußersten Rand der Straße aufgestellt werden müssen, damit sie ohne Schwierigkeiten und Zeitverlust entleert werden können. Die Tonnen werden durch das Abfuhrunternehmen nicht aus den Müllboxen geholt!
  • dass nur Tonnen mit einem ordnungsgemäßen Gebührenaufkleber geleert werden, und
  • dass überfüllte Mülltonnen und Abfälle, die neben der Tonne bereitgestellt werden, nicht entleert werden.